Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt Modellprojekt
Gesundheit4PunktZukunft – Gesundheitspräventives Update für Familien

Beschreibung / Inhalte

Das Projekt rückt das „System Familie“ in den Fokus. Sowohl erkrankte Kinder als auch erkrankte Elternteile können dieses System kurz- wie langfristig aus dem Gleichgewicht bringen bis hin zu einer lebenslang prägenden Sozialisation fernab der Arbeitswelt. Prävention kommt in derartigen Systemen daher höchste Bedeutung zu. Dies betrifft „klassische“ Familien ebenso wie Alleinerziehende, Patchwork-Familien oder gleichgeschlechtliche Eltern. Ziel des Projektes ist die Steigerung der Gesundheitskompetenzen in 200 dieser durch Krankheit belasteten Familiensysteme zur Verbesserung der gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabe (Stärkung des Grundsatzes „Prävention vor Rehabilitation“). Wesentliche Voraussetzung dafür ist die Erweiterung der Beratungskompetenzen der Mitarbeitenden des Jobcenters und des Jugendamtes durch das Erproben innovativer, rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit auf Basis einer systemischen Grundhaltung. Auf Basis multiprofessioneller Arbeit im Team werden im Projekt Gruppen- und Kursangebote sowie eine offene Anlaufstelle für Familien im SGB II-Bezug angeboten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung und Erprobung von durch Teilnehmende selbstkonzipierten Angeboten, um eine bessere Passung und damit eine höhere Akzeptanz zu erreichen. Des Weiteren findet aufsuchendes Coaching im Sozial- und Lebensumfeld der Familien statt. Hierbei wird bewusst netzwerkorientiert und rechtskreisübergreifend agiert. Digitale Beratungs- und Unterstützungsangebote runden das Angebotsportfolio ab.

Projektdaten

Beginn:

01.11.2021


Abschluss:

31.10.2026


Fördernummer:

662Z0082X1

Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages; Bundesprogramm „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro“ (zweiter Förderaufruf)

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Müller, Ann-Cathrin

Mitarbeitende:

  • Kranz, Nadja | 
  • Matt, Bianca

Institutionen:

Landratsamt Ortenaukreis, Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis - Jobcenter
Langestraße 51
77652 Offenburg
Telefon: 0781 805 9391 E-Mail: mueller3.koa@ortenaukreis.de
Homepage: https://www.ortenaukreis.de

Institut für Technologie und Arbeit, Kaiserslautern
Homepage: https://www.ita-kl.de/

AgilEvent GmbH
Homepage: https://www.agilevent.de

Referenznummer:

R/FO126035


Informationsstand: 28.02.2022