Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Studie Gefördertes Projekt
Förderung beruflicher Teilhabe von Personen mit schweren psychischen Erkrankungen. Einstellungen, Barrieren und förderliche Faktoren (TAPE)

Beschreibung / Inhalte

Eine Erwerbstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt trägt maßgeblich zur sozialen Teilhabe von Personen mit psychischen Erkrankungen bei. Trotz guter Evidenz zur Wirksamkeit von unterstützter Beschäftigung auf die berufliche Teilhabe sowie der nachdrücklichen Empfehlung einer raschen Platzierung auf dem ersten Arbeitsmarkt durch Fachgesellschaften gestaltet sich die breite Umsetzung schwierig. Es mangelt an der Bereitstellung kompetitiver Arbeitsplätze, die an die besonderen Bedürfnisse von psychisch erkrankten Personen angepasst sind sowie an niedrigschwelligen Zugängen zu einfachen Beschäftigungen. Dabei kommt den Betrieben und Arbeitgeber:innen eine zentrale Rolle bei der Verbesserung der beruflichen Teilhabe von Personen mit psychischen Erkrankungen zu. Allerdings liegen bislang nur vereinzelte Befunde zu den Erfahrungen, Einstellungen und Sichtweisen der zentralen Akteure und den Unterstützungsbedarfen von Arbeitgeber:innen bezüglich Einrichtung und Vergabe geeigneter Arbeitsplätze vor.

Das zweiteilige, partizipative Projektvorhaben TAPE hat daher folgende Ziele:

1.) die Identifizierung von Barrieren und förderlichen Faktoren für die berufliche Teilhabe am allgemeinen Arbeitsmarkt aus der Perspektive von Arbeitgeber:innen und Personen mit Psychiatrieerfahrung
2.) die systematische Analyse von praxisbezogenen Lösungserfahrungen bei der Beschäftigung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und
3.) die partizipative Entwicklung praxistauglicher Tools für Arbeitgeber:innen und Betriebe zur Verbesserung der beruflichen Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Teilprojekt 1 beinhaltet die empirische Datenerhebung mittels eines Mixed-Method-Ansatzes. Ziel ist die Erfassung der Erfahrungen, Einstellungen und Bedarfe der zentralen Akteure (Arbeitgeber:innen und Personen mit Psychiatrieerfahrung) hinsichtlich beruflicher Teilhabe von psychisch erkrankten Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt. Ein besonderer Fokus liegt auf den Praxiserfahrungen von gelungener teilhabeorientierter Arbeitsplatzgestaltung sowie erfolgreichen Unterstützungsformen.
In Teilprojekt 2 werden aufbauend auf den Ergebnissen aus Teilprojekt 1 Praxistools und Handlungsempfehlungen entwickelt, die Arbeitgeber:innen bei der Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit psychischen Erkrankungen unterstützen sollen.

Projektdaten

Beginn:

01.03.2022


Abschluss:

28.02.2025


Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Krumm, Silvia, PD Dr. phil.

Mitarbeitende:

  • Stasch, Nicole

Institutionen:

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm
Lindenallee 2
89312 Günzburg
Telefon: 08221 9629203 E-Mail: nicole.stasch@uni-ulm.de
Homepage: https://www.uniklinik-ulm.de/psychiatrie-und-psych...

MutMacherMenschen gemeinnützige e.G.
Homepage: https://www.mutmachermenschen.de/projekt-tape/

Referenznummer:

R/FO126073


Informationsstand: 18.08.2022