Inhalt

Kurzarbeit

Kurzarbeit hat keine Auswirkung auf den Tatbestand des Beschäftigungsverhältnisses: Beschäftigte, deren wöchentliche Arbeitszeit aufgrund von Kurzarbeit unter 18 Stunden sinkt, zählen bei der Anzahl der Arbeitsplätze und Stellen nach § 156 Absatz 1-3 ff. SGB IX mit. Im Anzeigeverfahren gilt die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit.

Das gilt auch, wenn der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin während der Kurzarbeit an Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung nach dem SGB III teilnimmt.

Beschäftigte in Kurzarbeit werden also in Spalte 1 mitgezählt. Sie dürfen in Spalte 3 nicht wieder abgezogen werden.

Im Verzeichnis werden Beschäftigte in Kurzarbeit, die auf einen Pflichtarbeitsplatz anrechenbar sind, entsprechend der vertraglich geregelten Arbeitszeit eingetragen.