Lexikon von A - Z

Inhalt

Berufsgrundbildungsjahr (BGJ)

(ml) Das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ), auch  Berufsgrundschuljahr genannt, ist ein berufsvorbereitendes Angebot der Bundesagentur für Arbeit.

Das BGJ richtet sich an Jugendliche mit Hauptschulabschluss, die nach dem Abschluss nicht direkt eine geeignete Ausbildungsstelle finden. Es vermittelt praktisches und theoretisches Grundlagenwissen in einem Berufsfeld. Das BGJ findet an berufsbildenden Schulen statt oder im Wechsel zwischen Schule und Betrieb. Das BGJ kann auf eine spätere Ausbildung angerechnet werden, wenn Betrieb und Auszubildende es so vereinbaren. Praktikumsphasen gehören zu einem BGJ dazu. Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Schule. Die genaue Durchführung des BGJ wird von den Ländern geregelt.

Hinweis: Das BGJ wird nicht in allen Bundesländern angeboten - und teilweilse gelten in den verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Regelungen.

Stand: Dezember 2016