Lexikon von A - Z

Inhalt

Benachteiligtenförderung

(ml) Die Benachteiligtenförderung umfasst Förderangebote für benachteiligte Jugendliche, die beim Übergang von der Schule in den Beruf besonderer Förderung bedürfen. Bildungs-, Qualifizierungs- und Förderangebote der Benachteiligtenförderung (Berufsorientierung, Berufs(ausbildungs)vorbereitung) sind denkbar, um überhaupt einen Ausbildungsplatz zu beommen oder zur Existenzsicherung.

Sie richten sich an Jugendliche, die ohne diese Förderangebote

Die Förderangebote werden öffentlich finanziert durch die Bundesagentur für Arbeit (BA), die Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe sowie Träger der Grundsicherung, und sie werden durch Auftragnehmer wie beispielsweise Bildungsträger, Berufsschulen und allgemeinbildende Schulen umgesetzt. Grundlage dafür sind verschiedene Gesetze auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene (SGB III, SGB VIII, Länder-Schulgesetze, SGB II).

Stand: November 2016