Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Erstattungsanspruch - Krankenkasse - Berufsgenossenschaft - Entstehung - Ausschluss - rechtzeitige Anmeldung - neue Berufskrankheit - Rückwirkung - Inkrafttreten

Gericht:

LSG Mainz 3. Senat


Aktenzeichen:

L 3 U 66/00


Urteil vom:

06.06.2000



Orientierungssatz:

Der Erstattungsanspruch einer Krankenkasse gegenüber einer Berufsgenossenschaft gem. § 103 Abs 1 SGB 10 wegen rückwirkender Aufnahme einer neuen Berufskrankheit in die Berufskrankheitenliste (hier: bandscheibenbedingte Erkrankung der Lendenwirbelsäule gem BKVO Anl 1 Nr 2108 F: 18.12.1992) ist frühestens mit Inkrafttreten der Änderungsverordnung (hier: Inkrafttreten der BKVO7ÄndV 2 am 1.1.1993) entstanden.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

JURIS-GmbH


Hinweis:

Fachbeiträge zum Thema finden Sie im Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) unter:
http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/c/2014/C18...

http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/c/2014/C4-...

http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/c/2014/C5-...

http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/c/2014/C6-...


Referenznummer:

KSRE027080422


Weitere Informationen

Themen:
  • Krankengeld /
  • Leistungen /
  • Zuständigkeitsklärungsverfahren

Schlagworte:
  • Änderungsverordnung /
  • Anspruch /
  • Berufsgenossenschaft /
  • Berufskrankheit /
  • BK 2108 /
  • Erstattung /
  • Erstattungsanspruch /
  • Frist /
  • Krankengeld /
  • Krankenversicherung /
  • Leistungsanspruch /
  • Leistungsrückforderung /
  • neue Berufskrankheit /
  • Pflegekosten /
  • Rückenerkrankung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • Verfristung


Informationsstand: 09.03.2001

in Urteilen und Gesetzen blättern