Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

berufliche Rehabilitation - Umschulung - Krankenschwester - Hauterkrankung

Gericht:

LSG Mainz 7. Senat


Aktenzeichen:

L 7 Ar 242/98


Urteil vom:

02.03.1999


Grundlage:

RVO § 567 / AFG § 56 FF / SGB 7 § 35



Orientierungssatz:

1. Kein Anspruch auf Förderung einer Umschulung zur Krankenschwester durch die BA gem. §§ 56 ff AFG bzw auch kein Anspruch auf Berufshilfe nach § 567 RVO bzw. § 35 SGB 7 gegenüber der Berufsgenossenschaft, wenn die Versicherte für diese Tätigkeit gesundheitlich nicht geeignet ist (hier: wegen atopischer Diathese, Nickelallergie, Hausstaubmilbensensilibisierung).

Fundstelle:

HVBG RdSchr VB 81/99 (Gründe)

Verfahrensgang:

vorgehend SG Koblenz 1997-03-25 S 11 Ar 135/96 Urteil


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE023731122


Weitere Informationen

Themen:
  • Ausbildung /
  • Förderungsvoraussetzungen / Förderungsfähigkeit /
  • Leistungen /
  • Umschulung

Schlagworte:
  • Allergie /
  • Beruf /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Berufsgenossenschaft /
  • Bundesagentur für Arbeit /
  • Eignung /
  • Förderung /
  • gesundheitlicher Grund /
  • Hausstaubmilbenallergie /
  • Hauterkrankung /
  • Pflegepersonal /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Umschulung /
  • Urteil


Informationsstand: 09.08.1999

in Urteilen und Gesetzen blättern