Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Strategie einer barrierefreien, inklusiven Planung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

hw-studio weber


Quelle:

Not, 2017, 26. Jahrgang (Heft 3), Seite 28-30, Leimersheim: hw-studio weber, ISSN: 1616-2234


Jahr:

2017



Abstract:


In dem Beitrag werden die neuen Herangehensweisen beim barrierefreien Wohnen erläutert, die durch die gewandelten Ansprüche an das Wohnumfeld im 21. Jahrhundert gefordert werden. Die beste Grundlage für einen gelungenen Umbau oder eine zeitgemäße Sanierung ist eine klare Analyse. Die W-Fragen bilden die Basis für die Planung: wer, was, wann, wo, warum, wie und wozu.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin NOT
Homepage: http://not-online.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0113/0071


Informationsstand: 08.06.2017

in Literatur blättern