Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Betriebsarzt im Spannungsfeld zwischen Arbeitsplatzbegehung und spezieller arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchung aus der Sicht des Luftwaffen-Sanitätsdienstes


Autor/in:

Wichmann, H.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 1991, Band 41 (Heft 10), Seite 379-382, Heidelberg: Haefner, ISSN: 0944-2502 (Print); 2198-0713 (Online)


Jahr:

1991



Abstract:


Gegenwärtig wird im Rahmen des Luftwaffen-Sanitätsdienstes ein bundeswehreigener betriebsärztlicher Dienst aufgebaut, der auch die Angehörigen anderer Teilstreitkräfte - Heer, Marine, Verwaltung - betreut. Dabei wird ein besonderes Schwergewicht auf die betriebsärztliche Praxis gelegt.

Betriebsbegehungen, Arbeitsplatzbesichtigungen sowie die Aufklärung der Soldaten und Zivildienstleistenden dürfen demgegenüber jedoch nicht vernachlässigt werden, da sie eine wichtige Voraussetzung für eine effektive betriebsärztliche Tätigkeit im Sinne der Erfüllung der Aufgabe der primären Prävention darstellen. Nur durch diese Instrumente können potenzielle Ursachen arbeitsbedingter Gesundheitsgefährdungen erkannt und die Entstehung von Krankheiten im Vorfeld vermieden werden, was der Zweck der primären Prävention ist.

Der Autor stellt fest, dass die oben angegebenen Maßnahmen ihrem Stellenwert nach den arbeitsmedizinischen Untersuchungen mindestens als gleichwertig anzusehen sind. Besonderheiten der Tätigkeit im arbeitsmedizinischen Dienst bei der Luftwaffe der Bundeswehr werden dargelegt; eine empfohlene Zeiteinteilung für die Tätigkeitsgewichtung wird besprochen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie
Homepage: https://link.springer.com/journal/40664

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0064/0016


Informationsstand: 15.03.1992

in Literatur blättern