Inhalt

Informationen und Materialien für den Einsatz bei der Berufsorientierung und beim Übergangsmanagement von jungen Menschen mit Behinderung / Rheinland-Pfalz

Ein Stapel bunter Bücher, die oberen fliegen wie ein Wirbelwind umher
© fotolia.com

(kn) Hier finden pädagogische Fachkräfte ausgewählte Hinweise auf Portale und Quellen, die Unterrichtsmaterialien, pdf-Dateien und Literatur zur Verfügung stellen.

Berufsorientierung und Übergang Schule-Beruf / Informationen des Landesbildungsservers

Auf verschiedenen Seiten bietet der Bildungsserver Rheinland-Pfalz Informationen, Links zu Projekten, Materialien und Veröffentlichungen zu den Themen Berufsorientierung und Übergang Schule-Beruf.

Berufsorientierungsmaßnahmen für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung

Das seit dem Schuljahr 2014 / 2015 geltende Konzept "Berufsorientierungsmaßnahmen für Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen - IFD-ÜSB / BOM" richtet sich an Jugendliche mit festgestelltem sonderpädagogischem Förderbedarf, denen bislang aufgrund ihrer Behinderung häufig nur eine Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) möglich erschien. An der Umsetzung des Konzeptes sind die rheinland-pfälzischen Förder- und Schwerpunktschulen maßgeblich beteiligt.

Alle jungen Menschen mit Behinderung sollen in der allgemeinbildenden Schulzeit ein geeignetes Angebot der schulischen Berufsorientierung erhalten.

Lehrkräften, die sich über das Konzept informieren wollen und Arbeitshilfen suchen, werden verschiedene Dateien zum Download bereit.

Handreichung zum Einsatz eines Berufswahlportfolios

Für die Schülerinnen und Schüler der Allgemeinbildenden Schulen ist ein Berufswahlportfolio verpflichtend vorgeschrieben. Durch den Einsatz eines Berufswahlportfolios in der Form eines Ordners mit Einlageblättern soll es gelingen den Berufsorientierungsprozess für alle Schülerinnen und Schüler zu vereinheitlichen und zu systematisieren.

Kompetenzanalyse Profil AC

Die Kompetenzanalyse Profil AC ist ein erprobtes Assessment-Center-Verfahren zur Ermittlung der individuellen überfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen sowie der Studien- und Berufsinteressen von Jugendlichen und Erwachsenen. Es wird in Schulen und bei Bildungsträgern zur Unterstützung der beruflichen Orientierung und individuellen Förderung eingesetzt.Z.B. wird es genutzt im Rahmen des ESF-Bundesprogramms Berufseinstiegsbegleitung oder im Übergangssystem Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule - Beruf in NRW. Das Verfahren wurde bereits an verschiedenen Schularten in Baden-Württemberg flächendeckend implementiert. Auch in Niedersachsen, Sachsen und Rheinland-Pfalz wurde das Verfahren eingeführt.

planet-beruf.de - Institutionen und Portale für Berufsorientierung, Übergang Schule-Beruf, bundeslandbezogen

Das Portal der Arbeitsagentur hat Links zu Seiten zusammengestellt, die helfen, gezielt auf Informationen für den Berufsorientierungsunterricht zuzugreifen. Zu Beginn der Liste sind bedeutsame Programme und Informationen auf überregionalen Seiten aufgeführt. Im Anschluss folgt eine nach Bundesländern gegliederte Linkliste.

planet-beruf.de regional – regionale Infos rund um Ausbildung

Das Portal der Arbeitsagentur informiert Schüler, Schülerinnen und ihre Beratungspersonen über Möglichkeiten zur betrieblichen oder schulischen Ausbildung in der Region. Hier findet man auch Infos über weiterführende Schulen oder Bildungsgänge in der Nähe, über die man einen Schulabschluss nachholen kann.

Rahmenvereinbarung Berufswahlvorbereitung

Mit der Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit von Schule, Berufsberatung und Wirtschaft im Bereich der Berufswahlvorbereitung und Studienorientierung in Rheinland-Pfalz sollen junge Menschen unterstützt werden, eigenverantwortlich und aktiv die Übergänge in Ausbildung und Beruf zu gestalten.