Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die ökologische Landwirtschaft - Keimzelle beruflicher Inklusion?


Autor/in:

Basener, Dieter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2013, 6. Jahrgang (Heft 2), Seite 10-13, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2013



Abstract:


Rainer Sippel, Leiter der Antoniusheim GmbH, Fulda, ist ein Mann kühner Visionen. Zwei davon will er in einem aktuellen Projekt verwirklichen. Er will das scheinbar unaufhaltsame Wachstum der Agrarindustrie durch ein Netzwerk ökologisch wirtschaftender Kleinbauern bremsen und er will dem chronischen Fachkräftemangel in der Landwirtschaft mit der Inklusion von Menschen mit Behinderungen begegnen.

In den letzten Jahren ging das Antoniusheim konsequent einen Weg der Öffnung und Modernisierung:

- In dem Landwirtschaftsbetrieb Antonius-Hof werden die Erzeugnisse in der eigenen Küche und Bäckerei verarbeitet. Außerdem betreibt es einen Bioladen und eine Cafeteria.

- Den Übergang von Schule ins Berufsleben ebnete es mit dem Projekt Startbahn. Es verknüpft die Berufsvorbereitung der Schule mit der beruflichen Bildung der Werkstatt für behinderte Menschen, ermöglicht eine verbesserte Orientierung und Qualifizierung und eröffnet Zugänge zu Tätigkeiten außerhalb der Werkstatt.

- Es schuf das Berufsbild Alltagsbegleiter und qualifiziert Menschen mit Behinderung für Haushalts- und Betreuungsaufgaben insbesondere für Senioren.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


WfbM Antonius-Werkstätten




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0044


Informationsstand: 23.08.2013

in Literatur blättern