Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Umsetzung der DIA-AM in der Region Würzburg

Konzeption und erste Ergebnisse



Autor/in:

Ebert, Harald; Klässer, Eva; Kranert, Hans-Walter [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2009, Nummer 50 (Ausgabe 2/3), Seite 48-55, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2009



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 50 (PDF | 1,4 MB)


Abstract:


Im März 2008 hat die Bundesagentur für Arbeit die Maßnahme 'Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit besonders betroffener Menschen (DIA-AM)' präsentiert. Als Zielgruppe wurden 'lernbehinderte Menschen im Grenzbereich zur geistigen Behinderung, geistig behinderte Menschen im Grenzbereich zur Lernbehinderung und Menschen mit nachhaltigen psychischen Störungen und/oder Verhaltensauffälligkeiten genannt.

Das Ziel der DIA-AM ist es, durch eine auf jeden Teilnehmer ausgerichtete Orientierung und praxisorientierte Eignungsabklärung realistische und belastbare Aussagen zu erhalten, inwieweit die Art oder Schwere der Behinderung eine Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zulassen oder gegebenenfalls die Werkstatt für behinderte Menschen für die jeweilige Person die notwendige Einrichtung zur Teilhabe am Arbeitsleben ist.

Die AutorInnen beschreiben die Umsetzung der DIA-AM sowie die ersten Ergebnisse, die durchaus Mut machen und die Hoffnung aufkommen lassen, dass es mit DIA-AM möglich sein wird, mehr Menschen ihren Leistungen entsprechend in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/7974


Informationsstand: 30.04.2010

in Literatur blättern