Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mehr berufliche Perspektiven durch Vernetzung


Autor/in:

Hinderberger, Jörg


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Lebenshilfe-Zeitung (LHZ), 2011, 32. Jahrgang (Nummer 3), Seite 14, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 2190-2194


Jahr:

2011



Abstract:


Wie gelingt es, junge Menschen mit geistiger Behinderung auf eine Arbeit außerhalb der Werkstatt vorzubereiten? Baden-Württemberg geht hier mit Erfolg einen neuen Weg: Alle Beteiligten ziehen frühzeitig an einem Strang, um den Berufswunsch des behinderten Menschen zu erfüllen.

Die Aktion '1000 Plus' und insbesondere die Maßnahme 'Kooperative Berufliche Bildung und Vorbereitung auf den Allgemeinen Arbeitsmarkt' (KoBV) schafft eine Menge an beruflichen Perspektiven, für die (Sonder)-Schulen, Werkstätten, Integrationsfachdienste und Berufsschulen in einer neuen Qualität zusammen arbeiten.

Viele Bundesländer haben erkannt, dass der Übergang von der Schule in den Beruf eine zentrale Lebensphase ist. Das Land Baden-Württemberg setzt dabei konsequent auf Vernetzung und Kooperation.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Lebenshilfe-Zeitung (LHZ)
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/lebensh...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0080/8941


Informationsstand: 27.10.2011

in Literatur blättern