Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wege in Arbeit und Beruf - Wie kann Teilhabe am Arbeitsleben gelingen?


Autor/in:

Ziegler, Martina


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 2011, 31. Jahrgang (Heft 1), Seite 4-7, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

2011



Abstract:


Die möglichen Wege, die Jugendliche nach der Schule gehen können, sind so vielfältig wie verwirrend - und oft trotz gesetzlicher Regelungen auf Bundesebene von Bundesland zu Bundesland verschieden. Entscheidend für einen gelingenden Übergang in Ausbildung und Arbeit ist deswegen, dass funktionierende Unterstützungssysteme zugänglich sind, um Jugendlichen mögliche Wege zu zeigen und eventuell versteckte Türen zu öffnen.

Zum Weg in Arbeit und Beruf gehören aber nicht nur Qualifizierung und Ausbildung, sondern viel mehr. Entscheidend ist, dass bereits in der Schulzeit Grundlagen für ein selbstständiges Leben und für lebenslanges Lernen geschaffen werden. Denn das eigentliche Ziel ist, dass junge Erwachsene ihren Alltag selbstbestimmt bewältigen und sich den Herausforderungen eines sich ändernden und unsicherer werdenden Arbeitsmarktes stellen können. Denn der Weg in Arbeit endet nicht mit der Ausbildung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/8734


Informationsstand: 09.05.2011

in Literatur blättern