Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Netzwerk Berufliche Schulen Mainfranken

Schulen kooperieren für bessere berufliche Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen



Autor/in:

Ebert, Harald; Eck, Ramona; Kranert, Hans-Walter


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2015, 29. Jahrgang (Heft 3), Seite 281-294, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2015



Abstract:


Das Netzwerk Berufliche Schulen Mainfranken repräsentiert eine regionale Schulentwicklungsplattform sechs beruflicher Schulen. Ziel der Lerngemeinschaft ist es, innerhalb einer dreijährigen Projektlaufzeit Handlungskonzepte für ausgewählte Fachbereiche der beteiligten Berufsschulen zu entwickeln, um die Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen im beruflichen Bildungsbereich zu verbessern.

Nach Entwicklung, Implementierung und Evaluation ist ein Transfer auf weitere Fachbereiche geplant; als good-practice-Beispiel können die erprobten Maßnahmen auch überregional von Bedeutung sein. Der Artikel gibt einen Überblick über die Konstituierung des Netzwerks sowie über die Zwischenergebnisse aus der bisherigen Projektlaufzeit; eine Einordnung in den aktuellen Inklusionsdiskurs erfolgt ebenso.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Network Berufliche Schulen Mainfranken

A cooperation of schools to improve the participation of persons with disabilities and impairments

Abstract:


Comprised of six vocational schools, the network 'Berufliche Schulen Mainfranken' represents a regional platform for school development. Within three years, the learning community aims to develop plans of action for selected fields of study in the involved vocational schools, which enable persons with disabilities and impairments to participate in various areas of vocational education.

After successful implementation and evaluation, the developed plans will be transferred to other fields of study. Additionally - once proven - the methods and procedures could serve as a positive (good-practice) example for other regions. This article explains the networks's structure as well as interim results, which are based on current and previous results of the project. Furthermore, there is given a classification in the current discussion of inclusion.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0293


Informationsstand: 29.12.2015

in Literatur blättern