Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schulabschluss, und jetzt? Übergänge in Ausbildung und Beruf


Autor/in:

Pfister, Jürgen


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2014, 28. Jahrgang (Heft 3), Seite 222-241, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2014



Abstract:


Die aktuelle Inklusionsdebatte in Deutschland ist noch weitgehend auf den allgemeinbildenden Schulbereich beschränkt. Der Autor untersucht, inwieweit die UN-Behindertenrechtskonvention im Bereich der beruflichen Bildung in Deutschland umgesetzt wird, welche Barrieren einer solchen Umsetzung entgegenstehen und welche Strategien zur Überwindung dieser Barrieren verfolgt werden sollten. Dazu werden die komplexen, sehr unterschiedlichen Übergangsformen der jährlich ca. 50.000 Schulabgänger mit sonderpädagogischem Förderbedarf in das Berufsausbildungs- und Beschäftigungssystem transparent dargestellt, qualitativ analysiert und auf Basis des vorhandenen fragmentarischen Datenbestandes quantitativ dimensioniert.

Der Autor kommt zu dem Schluss, dass 'überwiegend öffentlich finanzierte' Ausbildungsangebote gegenwärtig unabdingbar sind, um die volle Teilhabe von behinderten Menschen im Berufsausbildungs- und Beschäftigungssystem zu ermöglichen. Er zeigt darüber hinaus auf, wie diese Ausbildungsangebote 'inklusiver gestaltet' werden können.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Graduation from School, and Now? - Transitions into Vocational training and Employment


Abstract:


The current debate on inclusive education in Germany is still largely limited to the field of general education. The author examines the extent to which the UN-Convention on the Rights of Persons with Disabilities was implemented in the field of vocational training in Germany. He analyses the barriers that hinder such an implementation and discusses the strategies to overcome these barriers.

For this purpose the complex and very different forms of transition of annually about 50,000 school leavers with special educational needs into the vocational training and employment system are described transparently, qualitatively analyzed and on the basis of the existing fragmentary data inventories quantitatively dimensioned.

The author comes to the conclusion that 'predominantly - publicly funded' training programs are currently indispensable to enable full participation of disabled people in vocational raining and employment. He shows moreover how 'predominantly publicly funded' training programs can be designed more inclusive.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0267


Informationsstand: 15.12.2014

in Literatur blättern