Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Aktionsplan der Landesregierung Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv

Zweiter Bericht zur Umsetzung des Aktionsplans



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS)


Quelle:

Düsseldorf: Eigenverlag, 2017, Stand: April 2017, 124 Seiten


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Bericht (PDF | 995 KB)


Abstract:


Die Landesregierung hat ihren Aktionsplan 'Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv' im Juli 2012 beschlossen und der Öffentlichkeit vorgestellt. Er enthält die wesentlichen Aktivitäten der Landesregierung zum schrittweisen Aufbau inklusiver Strukturen und hat eine Laufzeit bis 2020. Im Jahr 2014 hat die Landesregierung erstmalig dem Landtag einen Bericht zum Stand der Umsetzung des Aktionsplanes 'Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv' (vgl. Vorlage 16/1936) vorgelegt. Mit diesem Dokument liegt nunmehr ein zweiter Bericht hierzu vor.

Dieser zweite Bericht hat folgende Schwerpunkte:
Im ersten Kapitel wird dargelegt, dass der Aktionsplan der Landesregierung nicht nur den Anspruch erhebt, ein dynamisches und im Prozess seiner Umsetzung weiterentwicklungsfähiges Projekt zu sein. Vielmehr werden konkrete Projekte und Maßnahmen beispielhaft vorgestellt, die belegen, dass ein solcher Innovations- und Weiterentwicklungsprozess im Kontext der Umsetzung des Aktionsplans auch tatsächlich stattgefunden hat. Dieses Kapitel enthält inhaltliche Überschneidungen zum Bericht der Landesregierung zum 'Stand der Umsetzung des Ersten allgemeinen Gesetzes zur Stärkung der sozialen Inklusion in Nordrhein-Westfalen', der am 8. Februar 2017 im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landtags Nordrhein-Westfalen beraten wurde (vgl. Vorlage 16/4737).

Entlang der Eckpfeiler und der Grundphilosophie des Aktionsplans erfolgt in Kapitel zwei eine zusammenfassende Darstellung weiterer wesentlicher (zum Teil sogar herausragender) Projekte und Maßnahmen.

Das dritte Kapitel dokumentiert den Stand der Umsetzung der Projekte und Maßnahmen entlang der Struktur des Aktionsplans. Die entsprechenden Verweise zu den dortigen Kapiteln sind daher jeweils in Klammern angeführt. Der Bericht zeigt mit etwa 200 Projekten eindrücklich das breite Spektrum an Aktivitäten auf, die seitens der Landesregierung zur Umsetzung des Aktionsplanes und damit zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung durchgeführt werden oder in Vorbereitung sind.

Hinzuweisen ist im Rahmen dieses Berichts außerdem auf die Antwort zur Kleinen Anfrage 2071, die für die Zuständigkeitsbereiche des MAIS und des MGEPA eine Auflistung für die Jahre 2012 bis 2014 zu geänderten Gesetzen, Verordnungen, Mitteln der Landesregierung an Behindertenorganisationen, andere Nicht-Regierungsorganisationen, Institutionen und Unternehmen sowie durchgeführte Veranstaltungen enthält (Drucksache 16/5430 vom 27. März 2014).

[Aus: Einleitung des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) | REHADAT-Recht
Aktionspläne der Länder | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS)
Homepage: https://www.mags.nrw/broschuerenservice

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8705


Informationsstand: 24.04.2018

in Literatur blättern