Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schulische Inklusion und Übergänge


Sammelwerk / Reihe:

Pädagogik, Band 15


Autor/in:

Link, Pierre-Carl; Stein, Roland; Mays, Daniel [u. a.]


Herausgeber/in:

Link, Pierre-Carl; Stein, Roland


Quelle:

Berlin: Frank und Timme, 2017, 242 Seiten, ISBN: 978-3-7329-0357-3


Jahr:

2017



Abstract:


Inklusion wird zunehmend als gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden. Im Inklusionsprozess gewinnen Übergangsmanagement und Netzwerkarbeit für die Umsetzung inklusiver Strukturen an Bedeutung. Dieses Buch versammelt Erkenntnisse aus Theorie und Praxis über die Initiierung von Teilhabeprozessen und den zunehmenden Abbau von Exklusionsrisiken in schulischen, außer- sowie nachschulischen Übergängen.

Die Herausgeber werben für ein moderates Inklusionsverständnis. Schule verstehen sie als eine Institution, die Inklusion fördern sollte. Neben dem Blick auf schulische und berufliche Übergänge wird auch eine kritische Perspektive auf die Inklusionspädagogik eingenommen. Der Fokus der Autoren richtet sich auf Schlüsselqualifikationen sowie notwendige Kompetenzen. Ihr Ziel ist dabei eine weder ideologisch noch utopisch eingefärbte Inklusion.

Die Schwerpunkte des Bandes sind Schulische Inklusion, Kritische Perspektiven auf Inklusion, Inklusion im Übergang Arbeit und Beruf sowie Schlüsselqualifikationen für Übergänge im Kontext von Inklusion.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Frank & Timme - Verlag für wissenschaftliche Literatur
Homepage: http://www.frank-timme.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8447


Informationsstand: 27.04.2017

in Literatur blättern