Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Vergleich onkologischer Rehabilitationsmaßnahmen und -strukturen in Ländern der Europäischen Gemeinschaft

Hintergrund:

Während in den verschiedenen Ländern Europas wegen der mehr oder minder gleichen Krebsinzidenzen und -prävalenzen sowie der identischen Tumortherapien gleichartige Krankheits- und therapiebedingte Behinderungen vorliegen, deuten Vorarbeiten des Autors darauf hin, dass länderspezifische Unterschiede in den zur Verfügung stehenden Rehabilitationsmaßnahmen und -strukturen vorliegen. Abgesehen von eigenen Vorarbeiten liegen jedoch weder in Deutschland noch anderenorts strukturierte Informationen oder vergleichende Dokumentationen über onkologische Rehabilitationsmaßnahmen in Ländern der Europäischen Gemeinschaft vor.

Ziele und Fragestellungen:

Die Studie soll zur Beantwortung folgender Gesamtfragestellung führen: 'Welche system- und patientenorientierten Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten bestehen hinsichtlich der onkologischen Rehabilitation in den Ländern: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Schweden und der Slowakischen Republik?
Damit werden folgende Zielsetzungen verfolgt:
(1) eine Dokumentation der unterschiedlichen Rehabilitationsstrukturen und -prozesse für Krebspatienten in den verschiedenen Ländern der europäischen Gemeinschaft zu erstellen,
(2) eine Gegenüberstellung und einen nicht wertenden Vergleich der dokumentierten Aussagen vorzunehmen und
(3) eine onkologische europäische Arbeitsgruppe zu bilden, um Empfehlungen für minimale Standards in der Rehabilitation von Krebspatienten festzulegen.

Studiendesign:

Im Rahmen eines explorativen Studiendesigns erfolgt die Datenerhebung mit Hilfe von Fragebögen und anschließenden persönlichen halbstrukturierten Interviews mit Personen, die mit der Krebsrehabilitation in den jeweiligen Ländern vertraut und befasst sind. Dazu gehören Vertreterinnen und Vertreter von Selbsthilfegruppen und Experten unterschiedlicher Berufsgruppen, die in Kliniken und Institutionen beschäftigt sind.

Forschungsverbund NRW



Beginn:

01.07.2001


Abschluss:

30.09.2003


Art:

Verbundprojekt / Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMBF
Deutsche Rentenversicherung Bund
Deutsche Rentenversicherung Westfalen
früher: Landesversicherungsanstalt (LVA) Westfalen



Weitere Informationen


Abstract

Comparison of Measures and Structures of Cancer Rehabilitation in Countries of the European Community

Objectives:
This project wants to document and compare the existing rehabilitation structures and measures available for cancer patients after discharge from hospital within the countries: France, Germany, Great Britain, Italy, Slovenia, Sweden and The Netherlands. It is also planned to establish a working group with representatives of the European countries involved. Within this group the various concepts should be discusses and exchanged in order to give recommendations for minimal standards in cancer rehabilitation.

Methods:
A basic questionnaire includes structural issues, a description of the rehabilitation process and its evaluation. This questionnaire is given to patient organisations and health care professionals who are familiar with the aftercare and rehabilitation of cancer patients in the countries involved. Hereafter the respondents are asked to take part in face-to-face interviews in order to explore the given information in detail.

The project is part of the North Rhine Westphalian Network on Rehabilitation Sciences and is financed by German pension insurance companies.


Referenznummer:

R/FOFVB6RQII/1


Informationsstand: 15.06.2018