Inhalt

Berufsinformationen für blinde und sehbehinderte Jugendliche

Frosch mit Brille
© fotolia.com

(me) Blinde und stark sehbehinderte Jugendliche können eine Ausbildung in vielen Berufsbereichen erlernen. Ermöglicht wird dies zumeist durch den Einsatz spezieller Hilfsmittel wie Braillezeilen oder Bildschirmlesegeräte.

Als Vorbereitung auf die Berufsausbildung kannst du in einer Blindentechnischen Grundausbildung viele Fertigkeiten erlernen, die dir helfen, dich im Berufsleben und im Alltag besser zurecht zu finden. Mehr Infos hierzu und welche Berufsbereiche besonders für dich geeignet sind, findest du in folgenden Portalen.

 

Netzwerk beruflicher Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen

  • Bild mit einem Ausschnitt des PortalnameNetzwerk beruflicher Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen
    Die Berufe sind nach Bereichen sortiert. Leider werden die Berufe nicht im Portal beschrieben. Die Beschreibungen findest du bei den jeweiligen Einrichtungen (Berufsbildungswerke und Berufsförderungswerke), bei denen du die Ausbildung machen kannst.

    Wenn du magst, kannst du dir die Informationen zu den Berufen auch in einem anderen Berufsportal durchlesen. Die Berufsportale findest du in der Rubrik Welche Berufe gibt es?

Besondere Berufe

Brailleschrift
© fotolia.com

Wer schlecht oder gar nicht sehen kann, kann dafür häufig besonders gut hören oder fühlen. Durch diese Begabungen sind Menschen mit einer starken oder vollständigen Sehbeeinträchtigung für manche Berufe besonders gut geeignet. Hierzu zählt zum Beispiel der Beruf des Masseurs oder Klavierstimmers. Der feine Tastsinn hilft dem Masseur dabei, selbst kleinste Verspannungen aufzuspüren. Und durch den besonders ausgeprägten Gehörsinn kann der Klavierstimmer jede Klangverstimmung erhören. Diese Berufe können natürlich auch von gut sehenden Menschen erlernt werden. Es gibt aber auch Berufe, die speziell für blinde und stark sehbeeinträchtigte Menschen entwickelt wurden.

Medizinische Tastuntersucherin (MTU) - Ein Beruf für Frauen

Die Ausbildung zur Medizinischen Tastuntersucherin wird bisher nur für blinde und stark sehbehinderte Frauen angeboten. Im Rahmen der Früherkennung von Brustkrebs können MTUs kleinste Veränderungen in der weiblichen Brust erspüren. Vor der 9-monatigen Ausbildung wird in einem speziellen Assessment geprüft, welche Bewerberin das nötige Feingefühl in den Fingern besitzt und für diesen Beruf geeignet ist. Mehr zu der Ausbildung erfährst du unter den nachfolgenden Links.

Podologin/Podologe

In dieser Ausbildung erlernst du die präventive, rehabilitative und therapeutische Fußbehandlung. Das BFW Mainz bietet die Ausbildung für sehbehinderte, blinde und hörgeschädigte Schüler an. Die integrative Ausbildung dauert 2 Jahre. Der Beruf des Podologen kann in verschiedenen Arbeitsgebieten ausgeübt werden und bietet gute Zukunftsaussichten.

Schriftdolmetscher

Das Berufsförderungswerk Würzburg bietet eine neue Weiterbildung zum Schriftdolmetscher an. Diese Weiterbildung ist gut für blinde und sehbehinderte Menschen geeignet und erschließt neue Einsatzmöglichkeiten. Ein Schriftdolmetscher überträgt gesprochene Sprache in geschriebenen Text. Diese Texte ermöglichen Menschen mit Hörschädigungen einen Zugang zu gesprochenen Inhalten bei Konferenzen, Tagungen, Vorlesungen oder Schulstunden.

Berufe im IT-Bereich

Die deutsche Blindenstudienanstalt e. V. (Blista) bietet zwei betriebliche Berufsausbildungen im IT-Bereich für sehbehinderte und blinde Menschen an. Die Ausbildung Informatikkauffrau/Informatikkaufmann ist eher kaufmännisch orientiert. Die Ausbildung Fachinformatikerin/Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ist stärker EDV-technisch ausgerichtet. Beide Ausbildungen bieten gute Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt.

  • Link öffnet in neuem Fenster: Link zur Blista - Deutsche Blindenstudienanstalt e. V.Blista: IT-Ausbildung für Sehbehinderte und Blinde
    Hier kannst du alles über die beiden Berufsausbildungen nachlesen: Welche Voraussetzungen du für die Ausbildung mitbringen solltest, was du während der Ausbildung lernst und wo du später arbeiten kannst.

Kaufmännische Assistentin / Kaufmännischer Assistent

Die Blista bietet neben den beiden betrieblichen Berufsausbildungen im IT-Bereich auch zwei Berufsausbildungen an ihrer Berufsfachschule für Assistentenberufe an. Die vollschulischen Ausbildungen dauern zwei Jahre.

► Kaufmännische(r) Assistent(in) für Informationsverarbeitung

Das Haupteinsatzgebiet des kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung sind Sachbearbeitertätigkeiten an computergestützten Arbeitsplätzen in Industrie, Handel und Dienstleistung. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im kaufmännischen Bereich. Sie bearbeiten Geschäftsfälle selbstständig und unter Nutzung moderner Software und wirken bei der Erstellung des Jahresabschlusses mit.

► Kaufmännische(r) Assistent(in) für das Fremdsprachensektretariat

Diese Ausbildung eignet sich besonders für sprachbegabte Schüler, die ihre Begabung gerne beruflich einsetzen möchten. Schwerpunkte der Ausbildung sind u. a. Englisch, Französisch und Spanisch. Daneben erlernst du die Erledigung betrieblicher Vorgänge mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechniken und die Steuerung von Büroprozessen. Ein 4-wöchiges Praktikum ist Bestandteil der Ausbildung. Dieses Praktikum sollte im Ausland absolviert werden.