Inhalt

Rechtliche Regelungen und finanzielle Förderung

Foto von Euro Geldscheinen und Münzen
© fotolia.com

(me) Bei der Ausbildung von schwerbehinderten oder gleichgestellten Jugendlichen sollten Sie folgende Hinweise berücksichtigen:

Anrechnung auf die Ausgleichsabgabe

Schwerbehinderte bzw. gleichgestellte Azubis können mehrfach auf die Ausgleichsabgabe angerechnet werden. Dadurch reduziert sich der jährliche Betrag, den Sie ggf. zahlen müssen.

Zusatzurlaub für schwerbehinderte Auszubildende

Schwerbehinderte Jugendliche mit einem Grad der Behinderung von 50 und mehr haben Anspruch auf Zusatzurlaub.

Besonderer Kündigungsschutz für Auszubildende

Wird einem schwerbehinderten Jugendlichen nach Ablauf der Probezeit gekündigt, muss das Integrationsamt eingeschaltet werden.

Finanzielle Förderung

Förderleistungen werden in der Regel nur bewilligt, wenn der Antrag vor Beginn der geförderten Maßnahme gestellt wird. Sie ist immer eine Einzelfallentscheidung und  hängt u. a. von der Art der Ausbildung, der Art und Schwere der Behinderung des Azubis und den Voraussetzungen im Ausbildungsbetrieb ab: