Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Urteil
Wohngeldanspruch von Heimbewohnern

Gericht:

VGH München


Aktenzeichen:

12 BZ 86.00189


Urteil vom:

28.04.1986


Grundlage:

  • BSHG § 90 |
  • BSHG § 39 Abs 4 |
  • HeimG § 1 Abs 1 |
  • WoGG § 3 Abs 1 Nr 2 Buchst b Fassung 1980-09-21 |
  • WoGG § 3 Abs 1 Nr 5 Fassung 1983-03-01

Leitsatz:

1. Berechtigt zum Antrag auf Wohngeld ist nicht, wer in einem Heim im Sinne des Heimgesetzes nur aufgrund einer Notaufnahme vorübergehend und deshalb ohne Heimvertrag wohnt.

Orientierungssatz:

1. Einen Anspruch auf Wohngeld haben nach WoGG § 3 Abs 1 Nr 2 Buchst b F: 1980-09-21 auch Bewohner eines Heimes im Sinne des Heimgesetzes. Als Bewohner eines Heimes ist jedoch nur derjenige anzusehen, der nicht nur vorübergehend - zB als Notaufnahme - aufgenommen worden ist.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE153568813


Informationsstand: 01.01.1990