Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Adresse
Berufsbildungszentrum Marburg gGmbH

Adresse / Kontaktdaten

Umgehungsstr. 1
35043 Marburg
Hessen
Deutschland
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 06421 4003-0 Telefax: 06421 400343 E-Mail: info@bbz-marburg.de Homepage: https://www.bbz-marburg.de

Art der Einrichtung / des Anbieters

Anbieter von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA)

Rehabilitationseinrichtung für Psychisch Kranke / RPK
Anbieter von ambulanter / wohnortnaher Rehabilitation

Angebot und Leistungen

Die folgenden Angebote richten sich an behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen. Sie sind auf deren besonderen Förder- und Unterstützungsbedarf abgestellt.

Abklärung der beruflichen Eignung und/oder Arbeitserprobung:

  • berufliche Belastungserprobung, medizinisch-berufliches Assessment
  • Eignungsabklärung, Berufsfindung, Arbeitserprobung
  • sonstige Maßnahmen zur Eignungsfeststellung / Arbeitserprobung

Berufsvorbereitung / Grundausbildung:

  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB)
  • Rehabilitationsvorbereitungslehrgang (RVL)
  • Sonstige Grundrehabilitation
  • sonstige vorbereitende Maßnahmen

Berufliche Anpassung und Weiterbildung:

  • Individuelle Anpassungsmaßnahmen zum Nachholen eines Schulabschlusses
  • Anpassungsqualifizierung
  • Berufliche Weiterbildung, Aufstiegsweiterbildung
  • Umschulungen mit IHK- oder HWK-Abschluss
  • Umschulungen nach § 66 BBiG/§ 42r HWO
  • Sonstige Qualifizierungsmaßnahmen (mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten)

Berufliche Ausbildung:

  • Erstausbildungen mit IHK- oder HWK-Abschluss (einschl. sonstige Kammerabschlüsse)
  • Erstausbildungen nach § 66 BBiG/§ 42r HWO
  • Qualifizierungsmaßnahmen (mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten)

Sonstige Ausbildungen

Sonstige Leistungen am Übergang Schule/Beruf:

  • Sozialpädagogische Begleitung bei betrieblicher Berufsausbildungsvorbereitung
  • Assistierte Ausbildung (Ausbildungsbegleitende Hilfen)

Berufsfelder:

In folgenden Berufsfeldern werden berufliche Ausbildungen, Anpassungen oder Weiterbildungen angeboten:

  • Bau-, Holz- und Farbtechnik
  • Elektro-, IT-Technik und Informatik
  • Kaufmännische und Verwaltungsberufe
  • Metall und Maschinenbau
  • Sonstige Berufe

Formen der Leistungserbringung:

  • überbetrieblich / außerbetrieblich
  • kombinierte betriebliche / außerbetriebliche Leistung (verzahnt / kooperativ)
  • in Form von Bausteinen (modularisiert)

Begleitende Hilfen und Fachdienste:

  • Sozialpädagogischer Fachdienst
  • Sonderpädagogische Hilfen
  • Psychologischer Fachdienst

Angebot für Frauen mit Behinderung und behinderte Menschen mit Kindern:

Hilfestellung bei der Suche nach Betreuungsangeboten und Vermittlung dieser, Möglichkeit von individuell zeitlich gestalteten Modulen und Bildungsangeboten, flexible zeitliche Gestaltung

Externe Links auf Termine und Angebote:

Termin- und Angebotsübersicht im Internet:
https://www.bbz-marburg.de

Schule / Unterricht:

Wenn die angebotenen Leistungen (Berufsschul-)Unterricht erfordern, wird dieser durchgeführt beim Bildungsträger, durch fest angestellte Mitarbeiter, durch Honorarkräfte, in Kooperation mit einer Berufsschule: kaufmännische und gewerbliche Berufsschulen.

Spezialisierung / Zielgruppen

Spezialisierung der Gesamteinrichtung:

Die Gesamteinrichtung / das Angebot ist spezialisiert auf Menschen mit folgenden Behinderungsarten:

  • Behinderung des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Andere Körperbehinderungen (z. B. aufgrund Erkrankung der inneren Organe)
  • Lernbehinderung
  • Psychische Behinderung
  • Mehrfachbehinderung
  • Sonstige

Besondere Zielgruppen:

Darüber hinaus gibt es Angebote für Zielgruppen mit folgenden Behinderungen:

  • Lernbehinderung
  • Psychische Behinderung
  • Mehrfachbehinderung

Aufnahme nur nach besonderer Absprache:

Nicht oder nur nach besonderer Absprache werden aufgenommen: Menschen mit neurologische Behinderungen.

Qualitätssicherung

Qualitätsmanagementverfahren:

CertEuropa AZAV

Förderpläne:

Die im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erstellten Förderpläne

  • enthalten klar definierte Verantwortlichkeiten
  • werden an der individuellen Entwicklung orientiert fortgeschrieben
  • sind konsequent auf Integration in Beschäftigung ausgerichtet
  • enthalten zur Prävention vereinbarte Aktivitäten

Strukturelle Angaben

Räumlichkeiten:

Die Einrichtung verfügt über eigene Unterrichtsräume, eigene Werkstätten, sonstige eigene Infrastruktur: Kantine.

Die Räumlichkeiten und die Unterrichtsgestaltung sind barrierefrei für Teilnehmer/innen mit Körperbehinderungen, Rollstuhlfahrer/innen.

Platzzahl / Gruppengröße:

Insgesamt gibt es 12 Plätze, bezogen auf die besonderen Angebote für Menschen mit Behinderung. Die maximale Gruppengröße liegt bei 8 Personen.

Personal:

Fachpersonal, fest angestellt:

  • Psychologinnen und Psychologen: 3
  • Ausbilder/innen: 17
  • Sozialarbeiter/innen / Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen: 3
  • Lehrkräfte: 3

Wohnen:

Die Einrichtung bietet keine Internats- oder Wohnungsunterbringung.

Sport und Freizeit:

Freizeit- und Sportangebote werden in Kooperation mit der Sozialen Hilfe in Marburg und der Bürgerinitiative Marburg für Psychisch Erkrankte angeboten.

Belegung:

DRV, BG, AA, KJC

Selbstdarstellung

Das BBZ Marburg verfügt seit über 25 Jahren über eine große Rehabilitations-Abteilung, deren Schwerpunkt auf psychisch Erkrankten liegt. Neben individueller Beratung werden Diagnostik und Eignungsanalysen, Berufsorientierung und -vorbereitung, Ausbildung und Umschulung sowie betriebliche Begleitung angeboten. Technisch sehr gut ausgestattete Lernwerkstätten und Unterrichtsräume ermöglichen binnendifferenziertes, individuelles Arbeiten.

Weiterführende Informationen

Referenznummer:

LTA336


Informationsstand: 15.10.2019