Lexikon von A - Z

Inhalt

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

(ml) Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein freiwilliger, gemeinnütziger Dienst und wurde 2011 als Ersatz für den Zivildienst eingeführt. Die Dauer beträgt in der Regel 12 Monate und muss bis zum Alter von 27 Jahren in Vollzeit ausgeführt werden.  Teilnehmer/innen am BFD erhalten für ihren Einsatz ein monatliches Taschengeld.

Auch behinderte Menschen können sich im BFD engagieren. Die Tätigkeit sollte natürlich auf die Behinderung abgestimmt sein, ebenso Dienstplatz und Werkzeuge oder Hilfsmittel, wenn welche für die Tätigkeit im Bundesfreiwilligendienst benötigt werden.

Stand: Dezember 2016